Altersstimme ? Muss nicht sein!

Damit Sie auch morgen noch kraftvoll mitsingen können

Wer gut bei Stimme bis ins hohe Alter sein möchte, sollte frühzeitig damit beginnen die Stimme zu pflegen. Regelmäßige Stimmpflege verzögert nicht nur den Beginn der kippeligen „Altersstimme“ sondern ermöglich auch bis ins hohe Alter zu singen. Doch selbst wenn die Stimme bereits etwas brüchig geworden ist, lassen sich durch Stimmpflege und regelmäßige Stimmübungen erstaunliche Verbesserungen erzielen. Mit einer kippeligen Stimme muss sich niemand abfinden und auch das Singen sollte man nicht aufgeben.

Stimmpflege

Stimmpflege lebt nicht davon, dass Sie sie sehr lange machen sondern davon, dass Sie sie regelmäßig betreiben. Am besten binden Sie die Stimmpflege in Ihre tägliche Körperhygiene ein.

  • Täglich Frischluft tief einatmen 
  • Auf Körperhaltung und Präsenz achten
  • Warmen Tee trinken (ca. 2l pro Tag)
  • Nach Milchprodukten Wasser trinken
  • Immer nach dem Zähneputzen mit warmem Wasser gurgeln
  • Zwischendurch im Eigenton summen
  • Beim Sprechen auf Kieferöffnung achten (Daumensprechen)

Aufwärmen der Stimme vor dem Singen oder vor Sprechbelastung

Ähnlich wie ein Sportler sich vor dem Einsatz aufwärmt. Sollten Sie Ihre Stimme vor dem Singen oder vor einer höheren Sprechbelastung aufwärmen.

  • Aufrechte, durchlässige Körperhaltung – Stellen Sie sich vor, Sie wären ein König/ eine Königin
  • Zwerchfelltraining – Scheuchen sie kräftig Hühner auf „ksch“
  • Stimmbandjogging – Summen im Eigenton
  • Kausummen für Kopf und Bruststimme – Kauen Sie stimmhaft mit offenem Mund „mjom, mjom“
  • Tonführung – halten Sie einen Ton auf „mo“, „mü“ oder „la“ möglichst lange stabil
  • Singen sie die Tonleiter rauf und runter
  • Kraftstimme – lachen Sie laut „hohoho“, „hahaha“, hihihihi“

Bei belegter Stimme:

Wichtig bei einer belegten Stimme ist, dass sie nicht anfangen sich zu räuspern. Durch das Räuspern verspannt sich die Muskulatur und dies kann wiederum zu vermehrter Schleimproduktion und Räusperreiz führen. Sie kommen unter Umständen in eine Teufelskreis. Ihre Stimme wird immer Beklagter und sie müssen sich immer mehr räuspern.

  • Summen, kurz husten, schlucken

Tipp: Befreunde dich mit dem Frosch 

Bei Heiserkeit:

  • Möglichst wenig sprechen, Stimmruhe
  • Inhalation mit Salbei oder Thymian
  • Lutschen Salbeibonbons, Ipalat, IslaMoos, GeloRevoice 

Mehr Tipps zum Umgang mit Heiserkeit finden Sie hier.

Unser Tipp „2 Minuten Training für die Stimme“

Übungen für eine kräftige Stimme bis ins hohe Alter

Stimmübungen CD

Stimmtraining CD

Ariane Willikonsky, Kommunikationstrainerin, Dipl. Sprecherzieherin und Sprechtherapeutin