Körpersprache

Tipps, Informationen und Übungen

Körpersprache

Unsere Angebote zur Körpersprache im FON Institut

 

Selbst wenn wir kein Wort sprechen, oder uns gar nicht mitteilen möchten, die Menschen um uns herum interpretieren uns ununterbrochen. Sie halten uns zum Beispiel für unsicher, wenn wir auf den Boden gucken, für nervös, wenn wir an den Fingern spielen oder für desinteressiert, wenn wir die Arme verschränken. Wer beruflich oder privat erfolgreich kommunizieren möchte, sollte diese unbewusst gesendeten Signale kennen und beachten. Die Arbeit an der Körpersprache wirkt sich sekundär auch dauerhaft und langfristig positiv auf das Selbstbewusstsein und das innere Gleichgewicht aus.

Grundlagen der Körpersprache

Wie Körpersprache zu einer positiven Wirkung führt:

  • Ein guter Stand – wenn Sie stabil stehen wirken Sie souverän. Es kann sie „nichts umhauen“.
  • Präsenz – eine nach außen Gerichtete Körperspannung lässt Sie charismatisch wirken
  • Gestik – eine lebendige und klare Gestik unterstreicht Ihre Worte und verbessert die Verständlichkeit.
  • Mimik – eine rege Mimik bringt Lebendigkeit in Ihre Sparche und weckt positive Emotionen.
  • Blickkontakt: ein angenehmer, nicht zu fordernder, Blickkontakt intensiviert Ihren Kontakt zu den Zuhörern und unterstreicht Ihre Kompetenz.

Wie kann ich meine Körpersprache verbessern?

Übungen zur Optimierung der Körpersprache

  1. Haltung – Tipps und Infos für einen stabilen Stand: Die Wasserträgerin
  2. Präsenz – Übung zur Förderung der Präsenz zum Beispiel bei Auftritten und Reden: Das Reh
  3. Gestik – Übung zum bewussten Einsatz einer lebendigen und größeren Gestik: Der Dirigent
  4. Mimik – bewusster Einsatz des Lächelns zur Förderung des Zuhörerkontakts udn zur Unterstreichung von Freundlichkeit
  5. Blickkontakt – Übung zum bewussten Aufbau von Blickkontakt zum Beispiel bei Reden und Präsntationen der Zauberer

Alle Übungen finden Sie auch in unserem Buch „der Weg zum Top-Sprecher“

Der Einfluss der Körpersprache auf den Redner

Die Wechselwirkung von innerer und äußerer Haltung

  • Positive Gedanken führen zu weicheren Körperbewegungen
  • Körperliche Aufrichtung führt zu mehr Selbstsicherheit
  • Erhöhung der Muskelspannung führt zu mehr Präsenz
  • Lächeln hebt die Stimmung
  • Schwungvolles Gehen erhöht die Merkfähigkeit
  • Kräftiges Klatschen macht wach

Der Einfluss der Körpersprache auf den Zuhörer

Unbewusste Körpersprachsignale

  • Lächeln wirkt freundlich
  • Blick Richtung Boden wirkt unsicher
  • Hängende Schultern können unbeteiligt wirken
  • Offener Blickkontakt wirkst souverän und kontaktfreudig
  • Verschränkte Arme wirken tendenziell abweisend
  • Fahrige und kleine Gesten wirken fahrig oder nervös
  • Große und offene Gesten wirken selbstsicher

Rhetorik Coaching Körpersprache und Präsenz

Souverän, sympathisch und kompetent auftreten

Ihre Wirkung ist in hohem Maße von Ihrer Körpersprache abhängig. Bereits wenn Sie einen Raum betreten, ans Rednerpult treten oder in eine Besprechung kommen. Ihre Beobachter haben sich bereits eine Meinung von Ihnen gebildet, bevor Sie auch nur ein einziges Wort gesagt haben.

In diesem Modul widmen wir uns Ihrer Körpersprache.
Wir beginnen mit einer Video-Analyse, über die wir Ihnen Ihre Stärken und Schwächen im Bereich Körperhaltung, Körperspannung (Präsenz), Mimik, Gestik und Blickkontakt aufzeigen. Im Anschluss daran führen wir zu jedem Bereich gezielte und auf Ihre individuellen Bedürfnisse ausgerichtete Übungen durch. Darauf aufbauend erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam ein persönliches Übungsprogramm, das Sie in Ihrem Alltag umsetzen können. Schließlich geht es darum, das Erlernte auf Ihren persönlichen Alltag zu übertragen.

Empfohlener Umfang: 4 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Trainingsziele

Ein Training zielt auf folgende Kompetenzen ab:

Körperhaltung: eine aufrechte und offene Körperhaltung, ein stabiler Stand
Präsenz: souveränes Auftreten, eine sympathische und zugewandte Ausstrahlung/ Charisma
Gestik: eine lebendige und offene Gestik, die das Gesagte unterstreicht und zum Redner passt (authentisch ist)
Mimik: eine lebendige Mimik, die den Inhalt emotional unterstreicht und damit den Zuhörern in den Bann zieht
Blickkontakt: ein klarer, jedoch unaufdringlicher Blickkontakt, der den Kontakt zum Zuhörer oder Publikum intensiviert

Verbesserung der Körpersprache – Videos

FON Kommunikationstraining Broschüre

Einzelcoaching, Offene Seminare, Firmenseminare