Heiserkeit

Tipps, Übungen und ein Hausmittel für die Stimme

Was tun bei Heiserkeit?

Heiserkeit vorbeugen durch Stimmhygiene

Schon mit kleinen Tricks kann man große Wirkung erzielen. So führt Summen unter der Dusche zu mehr Resonanz und Tragfähigkeit der Stimme und beugt zudem (Ähnlich wie das Aufwärmen vor sportlichen Aktivitäten) stimmlicher Überlastung bei sprechintensiven Berufen vor. Zwerchfellkräftigungsübungen wie z.B. das deutliche Sprechen der Lautverbindung „pst“,, führt bei regelmäßigem Üben zu einer größeren Stimmkraft und erleichtert uns das Lautersprechen vor einer Gruppe und das Rufen. Wer eine kraftvolle und belastbare Stimme hat, leidet deutlich seltener unter Heiserkeit.

Wenn die Stimme kratzt

Trinken Sie nach dem Genuss von Milchprodukten, z.B. Joghurt oder Milchkaffee immer einen kleinen Schluck Wasser und lutschen Sie bei Halskratzen statt Pfefferminz oder Menthol-bonbons lieber Salbei- oder Honigbonbons. Vermeiden Sie unbedingt das Räuspern, husten sie lieber, denn das Räuspern greift die Stimme besonders an und kann ebenfalls zur Heiserkeit führen.

Akute Heiserkeit

Es beginnt meist mit einer leichten Halsentzündung, die sich durch Schmerzen beim Schlucken zeigt. Die Stimme ist zunächst noch ganz in Ordnung, wird aber im Laufe des Tages tiefer, brüchiger und kippt dann beim Sprechen ab und zu nach oben weg. In schlimmen Fällen bringt der Betroffene bei Sprechversuchen letztlich nur noch ein mühsames Krächzen oder manchmal auch gar kein Ton mehr heraus. So lange sollten Sie nicht warten, denn so ein Stimmverlust, kann die Stimme dauerhaft schädigen. Wer heiser ist, sollte seine Stimme möglichst durch Stimmruhe schonen und viel trinken. Wenn es sich nicht um eine echte Halsentzündung oder einen Virusinfekt handelt, führen sanftes Summen und Inhalationen mit einer Salbeilösung in der Regel zu rascher Besserung. Auch bei funktioneller Heiserkeit, z.B. durch Schreiben bei einem Fußballspiel oder lautem Singen auf der Wiesn, verschwindet sie am schnellsten, wenn man einfach einmal eine zeitlang „die Klappe hält“.

Zaubertrank für die Stimme – Hausmittel gegen Heiserkeit

Heiserkeit

Rezept von Ariane Willikonsky

Zutaten

  • 1 Scheibe Ingwer
  • 2 Salbeiblätter
  • 1 Bio-Zitrone
  • 100ml Honig
  • 5 Tropfen Olivenöl

Legen Sie eine Scheibe Ingwer und 2 Salbeiblätter in ein kleines Marmeladeglas. Schneiden Sie eine Bio-Zitrone in kleine Stückchen und legen Sie sie darauf. Beträufeln Sie diese mit ein paar Tropfen Olivenöl und gießen Sie die Zutaten mit feinem Honig auf. Lassen Sie diese Mischung mehrere Wochen im Kühlschrank stehen. Sobald Sie nun einmal merken sollten, dass Ihre Stimme Hilfe braucht, öffnen Sie das Glas und rühren den Inhalt einmal kräftig um. Ein großer Esslöffel wird mit 100ml heißem Wasser aufgegossen und der Zaubertrank schlückchenweise getrunken.

 

Weitere Tipps:

  •  WELEDA „Bolus Eucalypti comp“ (staubtrocken aber wirksam)
  • Ipalat (kann man auch nachts beim Schöafen nehmen, klebt am Gaumen und hilft bei jedem Schlucken)
  • Gelo revoice  (schleimig, nur am Abend verwenden, nach der Sprechbelastung)

 

Heiserkeit vor dem Auftritt – Mittel gegen Heiserkeit z.B. für Sänger oder Schauspieler

Im Notfall, nur wenn es schnell gehen muss und wichtig ist z.B. bei Sängern/ Schauspielern o.a. hilft die folgende Inhalationslösung, die man sich in der Apotheke zusammenmixen lassen kann: 5 ml Tacholiquin 1% ig 5 ml Prospan 5 ml Bepanthen ad 100ml 2-3%-ige Salzlösung.

 

Wir wünschen euch gute Besserung !

Ariane Willikonsky & Team 

 

FON Kommunikationstraining Broschüre

Einzelcoaching, Offene Seminare, Firmenseminare