0711 - 88 26 888 info@foninstitut.de
Seite auswählen

Unternehmensgeschichte

Über das FON Institut

Die Geschäftsidee / die Gründung basiert auf dem Wunsch der Gründerin Ariane Willikonsky, alle Bereiche der Sprache (Sprachtraining, Sprachtherapie und Sprachkunst) unter einem Dach zusammenzubringen. Sprachliche Kompetenzen sind die Basis für beruflichen und privaten Erfolg. Ob man uns für selbstsicher, intelligent, kompetent, sympathisch, offen oder empathisch usw. hält, ist in erster Linie von unseren sprachlichen Fähigkeiten abhängig. Dabei sind es gerade diese, die in unserer Gesellschaft, u.a. durch Fernseher und PC immer weniger geschult werden. Die Idee der Gründerin der Institute, Ariane Willikonsky, war es dem etwas entgegen zu setzen. Ein Institut zur Schulung sprachlicher und stimmlicher Kompetenzen. Zwar gibt es zahlreiche Einrichtungen, die sich mit dem Thema „Sprache und Stimme“ befassen, so z.B. therapeutische Praxen für Sprach- und Stimmstörungen, Sprachförderung in Kindergärten und Schulen, zahlreiche Anbieter von Rhetorik- und Kommunikationseminaren, Gesangs- und Schauspielschulen etc. Die Idee war es alle diese Bereiche und später auch die Ergotherapie unter einem Dach zusammenzubringen. Die Übergänge der Teilbereiche sind fließend und die interdisziplinäre Zusammenarbeit überaus fruchtbar. Für dieses Konzept erhielt das Institut 2008 den Landespreis für junge Unternehmen.

Unsere Kunden kommen aus allen Altersgruppen und allen Schichten. Vom Kleinkind, das nicht beginnen möchte zu sprechen, über Kindergarten- und Schulkinder mit diversen Sprachproblemen, oder den Jugendlichen mit Sprechangst, die Lehrerin mit Stimmproblemen, den nuschelnden TOP-Manager, den Promi, Sänger oder Schauspieler, der sich auf Bühnen- oder Fernsehauftritte vorbereitet, oder die Großmutter mit Sprachstörung nach einem Schlaganfall. Um allen Anforderungen fachkompetent gerecht werden zu können, wurde das Team ständig erweitert. Während zu Anfang nur Logopäden und Sprechtrainer im Institut tätig waren, gibt es nun auch ein großes Team von Ergotherapeuten, 8 verschiedene Sprechberufe, sowie eine klassische Sängerin und einen Theaterpädagogen im Team. Diese umfangreiche interdisziplinäre Zusammenarbeit ist absolut einzigartig und führte zu einer enormen Qualitätssteigerung der einzelnen Abteilungen. Durch fachübergreifendes  Arbeiten können wir auch in heiklen Themen, z.B. Stimmtherapie von Sängern oder Sprechtraining mit Profisprechern einen sehr guten Namen machen. So finden sich unter unseren Kunden zahlreiche prominente Sänger und Schauspieler, aber auch bekannte Politiker.

Logopädie und Ergotherapie

Andere Praxen klagen über rückläufige Patientenzahlen. Bei uns ist das Gegenteil der Fall. Unsere Patientenzahlen stiegen rapide und kontinuierlich an. So konnte dieser Bereich mittlerweile in Stuttgart die Marktführung übernehmen. Ergänzt wurde die logopädische Praxis durch die Ergotherapie, da auch hier die Grenzen fließend sind. Häufig wird in der Ergotherapie durch die Arbeit an Bewegung und Konzentration die Basis für die Sprach- und Stimmtherapie erst geschaffen. Hierdurch konnten wir unsere Zielgruppe zudem nochmals erweitern. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit führt neben der Qualitätsverbesserung auch zu rascheren Erfolgen, welche wiederum zu einer Entlastung der Ärzte- und Krankenkassenbudgets beiträgt. Erfolgsbeitragend waren zudem die idealen Standorte. Sowohl die Filiale in Degerloch, als auch die im Stuttgarter Osten und beide Praxen in Bad Cannstatt liegen äußerst verkehrsgünstig und absolut zentral.

Rhetorik und Kommunikationstraining

Im pädagogischen Bereich ist die Konkurrenz groß und unübersichtlich. Das Institut konnte sich jedoch auch hier rasch auf dem Markt etablieren. Hierzu trugen u.a. vier Publikationen im Rowohltverlag und das große Medieninteresse u.a. an unseren Hochdeutschseminaren bei. Mittlerweile werden im Institut über 40 verschiedene Seminare rund um Sprache & Stimme angeboten. Der überwiegende Teil der Klienten nimmt jedoch Einzelunterricht.

Sprechkunst / Lesungen / Theater

Das Institut Bad Cannstatt befindet sich im alten Dekanat, direkt am Marktplatz, zwischen Rathaus und Stadtkirche. In dem denkmalgeschützten Haus befindet sich ein historischer Gewölbekeller mit direktem Zugang zum Marktplatz. Regelmäßig treten der Kindertheaterkurs, der Theaterkurs und das Ensemble des Sprechstudios hier auf. Zudem veranstalten das AW-Institut diverse Feste und Events in allen fünf Filialen mit künstlerischem Rahmenprogramm. Von den künstlerischen Angeboten, sowie den Fortbildungen profitieren auch die Mitarbeiter, denn neben der Alltagsarbeit haben sie hier die Möglichkeit sich fortzubilden, selbst Vorträge zu halten oder auch aktiv als Darsteller an einem der Theaterprojekte teilzunehmen. Diese Möglichkeiten führen zu einem kontinuierlichen Ausbau der fachlichen und sozialen Kompetenz. Gemeinsame Projekte tragen zudem zu einem sehr guten Betriebsklima bei.

Fortbildungen und Weiterbildungen

Ergänzt wurde 2009 das Angebot durch Fortbildungen für Erzieherinnen und Weiterbildungen für Therapeuten. Zudem werden Ausbildungen angeboten, der Stimmtrainer, der Hochdeutschtrainer. der Hänigkeitstrainer und der Outdoortherapeut.

FON Kommunikationstraining Broschüre

Einzelcoaching, Offene Seminare, Firmenseminare
PDF DOWNLOAD BROSCHÜRE