0711 - 88 26 888 info@foninstitut.de

Übungen für die kindliche Sprechstimme

Kinder lernen, wie sie sich waschen oder die Zähne putzen. Wie man seine Stimme pflegt, bringen Eltern ihren Kindern selten bei. Dabei ist die Stimme ein bedeutender Teil der Persönlichkeit, der in hohem Maße Einfluss auf die Wirkung und Kommunikation hat und damit den Lebensweg unserer Kinder entscheidend beeinflussen kann.

Kinder haben großen Spaß daran mit der Stimme zu experimentieren. Ein kleines Baby quietscht, gurrt, schreit und lallt, lange bevor es Laute bildet oder gar Worte und Sätze spricht. Wenn wir diese Stimmfreude von Anfang an unterstützen, trägt dies zu einer positiven Persönlichkeitsentwicklung bei.

Die Stimme spiegelt Emotionen/Stimmungen wieder. Sie zeigt charakterliche, kulturelle oder psychische Besonderheiten des Kindes auf und beeinflusst so Beziehungen. Kinder mit spitzen, lauten, schrillen Stimmen werden häufig bereits im Kindergarten als besonders nervig empfunden, während ein süßes Kinderstimmchen die Herzen der Erwachsenen zum Schmelzen bringt. Mit dem Stimmzauberer lernen die Kinder ihre Stimme spielerisch zu nutzen und mit ihr positiv umzugehen.

Die Übungen im Stimmzauberer eignen sich zum Einsatz in der Stimmtherapie, im Kindergarten, der musikalischen Früherziehung oder zur Unterstützung des Musikunterrichts  in der Grundschule. Die Übungen und Tipps können aber auch in der Familie ohne pädagogische Unterstützung leicht umgesetzt werden.

Der Stimmzauberer ist ab Herbst 2015 im FON Fachverlag erhältlich www.fonverlag.de