Lauschwerkstatt

Kurs zur Förderung der auditiven Wahrnehmung für Kinder

 

Lauschen Lernen in unserer Lauschwerkstatt – „Hör‘ doch mal“

Bei der auditiven Wahrnehmung handelt es sich um die Fähigkeit des Kindes, einen akustischen Reiz (ein Geräusch oder gesprochene Sprache) aufzunehmen und im Gehirn zu verarbeiten. Diese Fähigkeit wird auch „zentrales Hören“ genannt.  Eine auditive Wahrnehmungsstörung kann vorliegen, obwohl ein Kind beim Hörtest sehr gut abschneidet.

Hören und Zuhören sind für Kinder nicht nur Voraussetzung für den Spracherwerb, den Gebrauch der Sprache und den Schriftspracherwerb, sondern auch für den Lernerfolg allgemein.

Kursziel

In einer Kleingruppe wird an der Verbesserung der auditiven Wahrnehmung gearbeitet. Dabei steht besonders im Mittelpunkt den Kindern individuelle Handlungsmöglichkeiten beim Hören und Zuhören zu bieten und diese dadurch zu erweitern. Die Kinder lernen in einer Welt voller Eindrücke ihre Wahrnehmungsfähigkeit zu differenzieren und erlernen damit das Hören und Zuhören als ein für sie selbst nützlichen Prozess.

Kursinhalte

  • Geräusche- und Laut- Erkennung und Unterscheidung
  • Rhythmisch-melodische Übungen, Reime
  • Übungen zum Richtungshören
  • Zuhören – Schulung der auditiven Merkfähigkeit

Kurskosten

Die Kosten betragen € 150 Euro für 10 UE á 45 min.
Dieser Kurs wird für Besitzer einer Familencard vom Sozialamt bezuschusst.
Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 5 Kinder beschränkt.

Lauschwerkstatt

FON Praxis – Ihre Ansprechpartner am Telefon und vor Ort

Vanessa Willikonsky

Birgit Gnabry, FON Institut Stuttgart Ost

Ute de Waard, FON Institut Bad Cannstatt

Andrea Fahrion, FON Institut S-Degerloch

Tel: 0711-88 26 888
Mail: info@foninstitut.de