Was braucht eine gute Neujahrsrede ?

 

Eine Neujahrsansprache enthält selten bedeutsame oder brisante Inhalte. Hauptziele der Rede ist es, die Zuhörer mit wenigen aber klug gewählten Worten optimistisch zu stimmen und zu einem positiven Miteinander zu motivieren. Aus diesem Grund sollte man auf positive Formulierungen achten und mit wertschätzenden Dankesworten den Zuhörern ein gutes Gefühl geben. Polemik oder Schwarzmalerei gehören nicht in eine Neujahrsrede.

 

Eine Neujahrsrede sollte folgende Themen beinhalten:
  • eine persönliche Begrüßung
  • einen mit positiven Beispielen gespickten kurzen Rückblick
  • eine wertschätzende Danksagung
  • einen optimistischen und zukunftsweisenden Ausblick
  • gute Wünsche fürs neue Jahr
Beim Verfassen einen Neujahrsrede sollten Sie folgende Aspekte beachten:
  • die Rede sollte wertschätzend geschrieben sein
  • die eigene Person sollte nicht im Vordergrund gestellte werden
Hier ein Beispiel einer sehr kurzen Ansprache, die alle oben genannten Aspekte berücksichtigt: 
  • „Liebe Kolleginnen und Kollegen“ statt: „Sehr geehrte Damen und Herren“
  • „Wir blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück“ statt „wir haben ein anstrengendes Jahr hinter uns“
  • „Ich möchte mich für Ihren unermüdlichen Einsatz auf das Herzlichste bedanken“ statt „danke für Ihre Unterstützung bei…“
  • „Wir freuen uns auf die Herausforderungen im neuen Jahr. Gemeinsam werden wir es schaffen unsere Ziele zu erreichen“  statt: „Ich freue mich auf die kommenden Herausforderungen.“
  • „Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr“

 

Was man beim Halten der Neujahrsrede beachten sollte:
  • Lesen die Begrüßung auf keinen Fall ab sondern mit Blickkontakt zum Publikum (oder zur Kamera).
  • Treten Sie mit Ihren Zuhörern in einen Dialog.Schreiben Sie sich hierfür Regieanweisungen in den Text, z.B. „Pause“ oder „Lächeln“. Jede Regieanweisung wird wiederum mit Blickkontakt verbunden.
  • Die guten Wünsche fürs neue Jahr, lesen Sie ebenfalls auf keinen Fall ab. Den Satz „Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein gutes und gesundes neues Jahr“ sollten Sie schon auswendig können.
  • Verabschieden Sie sich ganz zum Schluss nicht mit Worten sondern mit einem Lächeln. Halten Sie dieses mindestens 3 Sekunden aus.

 

Wir bereiten Sie professionell auf wichtige Reden vor

 

Reden halten

 

 

 

 

 

Ariane Willikonsky, Kommunikationstrainerin, Dipl. Sprecherzieherin und Sprechtherapeutin