0711 - 88 26 888 info@foninstitut.de

Wir haben früher das Lesen und Schreiben über den visuellen Eindruck gelernt. Wir haben uns eingeprägt wie ein Wort aussieht. Noch heute schreibe ich ein Wort in mehreren Varianten auf einen Zettel um mich dann zu entscheiden, welches am besten aussieht, wenn ich mir bei der Rechtschreibung unsicher bin und keine Autokorrektur zur Hand habe.

Bei der Methode „Lesen durch Schreiben“ schreiben die Kinder nach Gehör. Das Schöne and dieser Methode ist, dass die Kinder sehr schnell in der Lage sind, kleine Textchen zu verfassen. Aber die Sache hat einen Haken. Die Schriftsprache entspricht nicht unserer Lautsprache. Schreiben wir beispielsweise das Wort „Stein“ so wie es sich anhört, müssten wir es „Schdaen“ schreiben, selbst wenn wir astreines Hochdeutsch sprechen. Dialekte oder ein Akzent erschweren das Schreiben nach Gehör noch einmal beträchtlich. So könnte ein schwäbische Kind „woisch“ an statt „weißt du“ schreiben und die Lehrerin müsste einen Haken dahinter setzen. Die Kinder lernen also eine falsche Rechtschreibung und müssen später dann alles noch einmal neu lernen. Erst werden sie gelobt und am Ende ist es dann doch wieder falsch. Sehr frustrieren.

Hinzu kommt, dass viele Kinder mit den Anlauttabellen, die man fürs Lesen und Schreiben braucht, gar nicht zurecht kommen. Diese setzen nämlich eine sehr gute auditive Wahrnehmung voraus. Die Kinder müssen wenn sie das Wort „Sofa“ schreiben wollen das Wort erst einmal in Laute einteilen „S-O-F-A“ und die einzelnen Laute dann auf einer Buchstebentabelle suchen, wo sie in den Anlauten versteckt sind. Das S zum Beispiel bei der Sonne, weil Sonne mit „S“ anfängt. Viele Kinder haben aber große Probleme beim Differenzieren und Erkennen von Lauten. Letztlich landen die Kinder dann bei uns in der Logopädie. Die Krankenkassen bezahlen also am Ende die Rechnung.

Für alle, die mit Kindern im Vorschulalter arbeiten und sie auf das „Lesen durch Schreiben“ vorbereiten möchten, hier ein Materialtipp: die Lauttabelle ist viel leichter als eine Anlauttabelle statt der Sonne, die Biene „sssssssss“. Das verstehen Kinder bevor sie schreiben lernen.

 

Unsere Materialempfehlung zur Laut-Buchstaben-Zuordnung