0711 - 88 26 888 info@foninstitut.de

Gruppentherapie ist sinnvoll

Vorteile der Gruppentherapie in der Logopädie und Ergotherapie

Wir bieten Gruppentherapie in der Logopädie und Ergotherapie für fast alle Störungsbilder bei Kindern und Erwachsenen in unseren Praxen für Logopädie und Ergotherapie in Stuttgart und in Einrichtungen wie Heimen und sonderpädagogischen Kindergärten und Schulen an. Gruppentherapie ist effektiv, macht Spaß und führt nachweislich schneller und nachhaltiger zum Erfolg 

 

Gruppentherapie in der Logopädie und Ergotherapie hat viele Vorteile für den Patienten

  1. Der Patient fühlt sich mit „dem Problem“ nicht alleine
  2. Es entsteht der positive Effekt der „Gruppendynamik“, der die Patienten anspornt
  3. Fortschritte erfolgen nicht nur über Selbsterfahrung sondern auch über Beobachtung
  4. Patienten korrigieren und motivieren sich gegenseitig
  5. Die Patienten übernehmen mehr Verantwortung für sich als in der 1:1 Situation in der sie die Verantwortung oft ganz an den Therapeuten abgeben.
  6. Die meisten Patienten finden, dass das Arbeiten in der Gruppe mehr Spaß macht

Gruppentherapie erleichtert die Organisation für die Patienten und für die Praxis

  1. Es können mehr Patienten versorgt werden. Die Wartezeiten verkürzen sich.
  2. Die Terminplanung kann flexibler erfolgen, da mehrere Gruppen im Terminplan stehen.
  3. Die Gruppentherapie entlastet das Budget der Ärzte, die Behandlung kann so länger erfolgen.
  4. Gruppentherapie kann Ausfälle besser kompensieren und reduziert so die Ausfallgebühren.

Welche Formen der Gruppentherapie gibt es im FON Institut?

Ein Wechsel von Gruppentherapie in Einzeltherapie oder umgekehrt ist jederzeit möglich.

  • Behandlung in einer Zweiergruppe (Parallele Einzelbehandlung), in der ersten Stunde erfolgt ein Befund-/ Diagnostiktermin pro Patient
  • Behandlung in der Kleingruppe 3-4 teilnehmen
  • Präventionskurse, z.B. Outdoorkurse, Stimmbildung etc. maximal 12 Teilnehmer

Die Heilmittelrichtlinien empfehlen explizit Gruppentherapie

Ausschnitt §10 Einzelbehandlung – Gruppenbehandung: Sofern Einzeltherapie medizinisch nicht zwingend geboten ist, ist wegen gruppendynamisch gewünschter Effekte und im Sinne der Wirtschaftlichkeit Gruppentherapie zu verordnen.

Fazit: Einzeltherapie sollte daher eher die Ausnahme als die Regel sein.

Haben Sie noch Fragen zur Gruppentherapie in der Logopädie oder Ergotherapie?

Ansprechpartnerin: Vanessa Willikonsky, Tel: 9971000, Mail: vanessa.willikonsky@foninstitut.de

 

Gruppentherapie

Ariane Willikonsky, Kommunikationstrainerin, Dipl. Sprecherzieherin und Sprechtherapeutin

Ariane Willikonsky hat an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart Sprecherziehung studiert und 1999 das Studium zur Dipl. Sprecherzieherin und Sprecherin abgeschlossen. Im Anschluss daran war sie jahrelang als Dozentin für Sprecherziehung und Stimmbildung an der Logopädieschule und Schauspielakademie tätig, sowie im Fernsehen für die Ausbildung von Nachrichtensprechern zuständig. 2003 eröffnete sie das FON Institut für Sprache und Stimme, wofür sie 2008 den Landespreis bekam und das sie auch heute noch leitet. Ariane Willikonsky ist Autorin zahlreicher Fachbücher rund um das Thema Kommunikation und seit über 20 Jahren als Kommunikationsrainerin tätig. 2016 wurde sie zur „Trainerin des Jahres“ gekürt. Zu ihren Klienten gehören namhafte Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Showbusiness, darunter der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, mehrere Bundestagsabgeordnete und Bürgermeister sowie Entscheidungsträger und Top-Führungskräfte aus der Wirtschaft.