0711 - 88 26 888 info@foninstitut.de

Anneke Gottwald, Bachelor of Science in „Ernährungs- und Versorgungsmanagement“

In ihrem Workshop erläutert die Expertin u.a., welcher Zusammenhang zwischen Ernährung und Konzentration besteht.

 

  • Für eine gute Konzentration ist eine hohe Flüssigkeitszufuhr notwendig. Das Gehirn wird mit Sauerstoff versorgt.
  • Eine vollwertige Ernährung (Kombination aus Kohlenhydraten und Eiweiße) wirkt ausgleichend, steigert die Konzentration.
  • Es konnte nachgewiesen werden, dass eine sehr zuckerhaltige Ernährung Hyperaktivität und aggressives Verhalten fördert, da der Körper zu viel Energie bekommt.
  • Verschiedene Studien belegen, dass allergieauslösende Stoffe (v.a. kennzeichnungspflichtige Zusatzstoffe) Auswirkungen auf ADHS haben.
  • Gehirnzellen brauchen Omega-3-Fettsäuren; durch eine ausreichende Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren wird der Austausch von Nerveninformationen verbessert. → enthalten in Nüssen, Seefisch und Rapsöl.