0711 - 88 26 888 info@foninstitut.de
Seite auswählen

Demenz / Alzheimer

Tipps zur Kommunikation mit Demenzpatienten

Menschen mit Demenz haben, besonders am Anfang der Krankheit, oft noch ein großes Störungsbewusstsein.

Das heißt, sie leiden sehr, wenn man sie ständig auf Ihre Defizite aufmerksam macht. Zudem haben diese „Ermahnungen“ keinerlei positive Auswirkungen auf den Krankheitsverlauf.  

Das emotionale Gedächtnis ist bei den meisten Demenzerkrankten nicht von der Krankheit betroffen, daher reagieren die Patienten häufig emotionaler als früher und brauchen verstärkt emotionale Zuwendung.

Demenzpatienten profitieren sehr von positiver Kommunikation.

Hilfreiche Grundregeln zur Kommunikation mit Demenzpatienten

Zusammengestellt von Ariane Willikonsky, Dipl. Sprecherzieherin und Kommunikationstrainerin

  • Sorgen Sie für eine ruhige Gesprächssituation mit wenig Störgeräuschen in möglichst reizarmer Umgebung.
  • Wählen Sie für das Gespräch eher ein persönliches als ein sachliches Thema, damit fühlt sich der Demenzpatient wohler. 
  • Gehen Sie unbefangen und liebevoll auf den Patienten ein, auch wenn er merkwürdige Dinge sagt.
  • Korrigieren Sie Menschen mit Demenz nicht, weisen Sie sie nicht zurecht, dass hilft ihnen nicht.
  • Versuchen Sie stets geduldig zu bleiben, auch wenn es der Patient selbst nicht ist.
  • Hören Sie Menschen mit Demenz zu, Ihre Welt ist oft sehr spannend, lassen Sie sich darauf ein.
  • Achten Sie darauf, selbst ein gutes Sprachvorbild zu sein. Sprechen Sie langsam und deutlich, aber nicht übertrieben.
  • Setzen Sie zur Erklärung verstärkt Mimik und Gestik ein. Körpersprachliche Signale verstehen Demenzpatienten besser.
  • Zeigen Sie Humor, lachen Sie mit dem Patienten. Lachen ist das beste Demenz-Gedächtnis-Training.
  • Stellen Sie statt offener Fragen lieber geschlossene Fragen (W-Fragen), die der Patient eindeutig mit „ja“ oder „nein“ beantworten kann.
  • Achten Sie auf die Körpersprache des Patienten und beenden Sie das Gespräch, wenn Sie den Eindruck haben, dass der Patient müde wird.

FON Praxis – Ihre Ansprechpartner am Telefon und vor Ort

Vanessa Willikonsky

Birgit Gnabry, FON Institut Stuttgart Ost

Ute de Waard, FON Institut Bad Cannstatt

Andrea Fahrion, FON Institut S-Degerloch

Tel: 0711-88 26 888
Mail: info@foninstitut.de