0711 - 88 26 888 info@foninstitut.de
Seite auswählen

Burnout- Prophylaxe

Burnout ist keine Managerkrankheit. Gerade Menschen, die für andere Menschen da sind, sind besonders gefährdet eine Überlastungsstörung, wie z.B. Burnout zu erleiden.

Alltagstipps zu Erhaltung der psychischen Belastbarkeit

Die folgenden Tipps sind keine großartigen Neuerfindungen, dennoch ist es sinnvoll, sie immer einmal wieder durchzulesen und zu reflektieren, wie die tatsächliche Umsetzung im Alltag funktioniert.

Start in den Tag

  • Nehmen Sie sich ausriechend Zeit für Körperpflege.
  • Trinken Sie Ihren Kaffee nicht im Stehen, sondern setzten Sie sich in Ruhe an den Tisch.
  • Achten Sie besonders beim Frühstück auf eine gute Vitaminzufuhr.
  • Gehen Sie gedanklich kurz die Anforderungen des Tages und den groben zeitlichen Ablauf durch.
  • Machen Sie täglich eine neue To-Do-Liste. Wenn man keine Angst haben muss dass man etwas vergisst, nimmt das Druck.

Arbeitsstruktur und Gesprächsführung

  • Überdenken und optimieren Sie Abläufe und Strukturen sowie die Aufgabenverteilung.
  • Versuchen Sie Multitaskingaufgaben möglichst auf ein Minimum zu reduzieren.
  • Führen Sie möglichst keine anspruchsvollen Gespräche zwischen Tür und Angel, sondern vereinbaren Sie konkrete Besprechungstermine in ruhiger Umgebung.
  • Haben Sie ein offenes Ohr für die Anliegen Ihrer Klienten/ Patienten, aber machen Sie deren Probleme nicht zu Ihren eigenen.
  • Verlassen Sie Ihren Arbeitsplatz ordentlich, dann beginnt der nächste Tag entspannter.

Pausen

  • Gehen Sie mit Pausen genauso gewissenhaft um wie mit Terminen in ihrem Alltag.
  • Essen Sie nicht nebenher, sondern in Ruhe am Tisch.
  • Gehen Sie auch ein paar Schritte und schnappen Sie frische Luft.
  • Nutzen Sie Pausen bewusst und so, wie Sie es persönlich brauchen. Ihre Kollegen werden sich z.B. daran gewöhnen, dass Sie nicht mehr nur plaudernd am Tisch sitzen sondern sich auch einmal ein wenig zurückziehen.

Erholung in der arbeitsfreien Zeit

  • Schenken Sie privaten Terminen wie Sport oder einer Verabredung mit einer Freundin genau soviel Aufmerksamkeit wie beruflichen.
  • Achten Sie auf ausreichend Bewegung, Anregung und Schlaf.
  • Machen Sie Dinge, die Ihnen wirklich Spaß machen und die Sie vom Alltag ablenken.
  • Umgeben Sie sich mit Menschen, die Ihnen gut tun (Meiden Sie Kräfteträuber).
  • Wenn Ihre Gedanken wieder um den Alltag oder um die Ihnen anvertrauten Menschen kreisen, konzentrieren Sie sich ganz auf Sinneswahrnehmungen. Was hören Sie? Wie riecht es? Ist es warm oder kalt? Was sehen Sie wenn Sie sich umschauen?

FON Praxis – Ihre Ansprechpartner am Telefon und vor Ort

Vanessa Willikonsky

Birgit Gnabry, FON Institut Stuttgart Ost

Ute de Waard, FON Institut Bad Cannstatt

Andrea Fahrion, FON Institut S-Degerloch

Tel: 0711-88 26 888
Mail: info@foninstitut.de